Osmo-TT-300

Das Osmo-TT-300 System zeichnet sich durch eine einfache Bauweise und Handhabung aus. Es kann ca. 300 Liter Wasser am Tag herstellen. Durch die mehrstufige Filtration (ohne chemische Zusatzstoffe & Strom) und der nachgeschalteten Osmosemembrane werden annähernd alle Medikamentenrückstände, URAN, Chlor, Kalk, Natrium, Nitrat usw. beseitigt. Das bedeutet, dass mit unseren Anlagen nie wieder Wasserkocher, Kaffeemaschine oder Eierkocher entkalkt werden müssen. Über einen Mineralfilter werden dem Wasser die natürlichen Mineralien zurückgegeben, um ein vitales Trinkwasser zu erhalten. Der darin eingebaute Quatropol dient der Umformung der Molekularstruktur und der Rechtsdrehung. Das Osmo-TT-300 System verfügt über  ein Bajonettstecksystem (ausser der Mineralfilter) und kann dadurch einfach gewartet werden. Dadurch werden die Kosten für Sie niedrig gehalten. Das System lässt sich sowohl unter die Spüle als auch im Sockelbereich (teilweise) der Küche einbauen.


Es muss nur ein Wasseranschluss und ein Abwasserrohr vorhanden sein. Strom wird nicht benötigt. Der Einbau dauert bei den meisten Kunden ca. 1 Stunde.

In der Regel sind die Einbaukosten schon im Kaufpreis enthalten. Weitere Infos erhalten Sie in Ihrem persönlichen Angebot.

Wir übernehmen auf Wunsch auch die regelmäßigen Filterwechsel und Kontrollen.

Anlage beim Kunden


Technische Daten:

  • Ausführung mit 1 Micron und 5 Micron Sediment-Vorfilter zum Schutz des hochwertigen Umkehrosmosemoduls.
  • Remineralisierung des gereinigten Wassers
  • ph Wert je nach Trinkwasser um 8
  • Die Membrane und der Aktivkohle-Nachfilter sind mit EM-Keramik aktiviert. EM Keramik dient zur Wasserbelebung
  • Mit separatem Zapfhahn, Vorratsbehälter (Druckspeicher) und TT- Aktivkohle-Nachfilter. Auf Wunsch auch einen 3-Wegehahn.
  • Befüllung des Druckspeichers durch neuartige abwasserangetriebene Permeatpumpe (Systempatent) dadurch bis 85% Wassereinsparung! 
  • Arbeitsbereich 3-6 Bar, 2-36° C, Tagesproduktion bis 300 Liter, Tankvolumen brutto 12 Liter, Nutzvolumen ca. 6-8 Liter
  • Manuelles Spülventil zum zusätzlichen Spülen der Membrane bei hohem Kalkanteil im Wasser.
  • Abschaltung durch hydraulische Abschaltung  mit Wiedereinschalt-Hysterese
  • Verhältnis Konzentrat zu Reinstwasser ca 3 : 1


Anlagen bei Kunden